Workshops für Schulen/Vereine/Verbände

Sie haben den Wunsch, einen Workshop für Ihren Verein/Ihre Schule/Ihren Verband mit uns zu veranstalten? Bei uns oder Ihnen vor Ort?

Sie suchen eine ganz neue Erfahrung? Sie suchen das ‚etwas andere‘? Auch für Ihre Veranstaltung? Eventuell genau in Sachen Kampfkunst? Wenn ja, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bieten Ihnen zwei- bis dreistündige praktische Seminare/Workshops in den Kampfkünsten Wing Tsun / Escrima an, die absolut professionell praktisch als auch theoretisch fundiert durchgeführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer Vorkenntnisse haben oder auch in irgendeiner Art und Weise sportlich vorbelastet sind.

Für wen eignen sich solche Seminare/ Workshops?

Naturgegeben für jene Vereine oder Schuleinrichtungen aus dem Bereich der ‚kämpfenden Sportarten oder Künste‘, die gerne mal ‚über den Horizont‘ schauen wollen.

Aber auch generell alle interessierten Privatleute, Fitnesscenter, professionelle Seminarveranstalter, etc. haben die Möglichkeit, auf eine außergewöhnliche Veranstaltung für Ihre Planung zurückzugreifen.

Stellen Sie sich einmal vor, auf Ihrer beruflichen Weiterbildung findet ein professionelles praktisches Seminar zu dem Thema Selbstverteidigung statt, dessen konzeptionelle Inhalte sogar im beruflichen Alltag umgesetzt werden können. Oder Sie veranstalten einmal die Weihnachtsfeier oder das Sommerfest der anderen Art. Oder Sie bieten Ihren Mitgliedern im Fitnesscenter einmal eine ganz neues Kurskonzept.

Bitte sprechen Sie uns zu Konditionen und Möglichkeiten an!

Workshops dieser Art sind schul- und verbandsunabhängig und bieten Ihnen somit die Möglichkeit, Wing Tsun nach Leung Ting und Escrima nach GM Rene Latosa zwanglos kennenzulernen. Auch kontinuierliche Lehrgangsreihen sind möglich.

Senden Sie uns eine Email an info@wt-velbert.de mit dem Betreff ‚Anfrage Workshop‘ und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

IUEWT – Konzepterweiterung

Dem Anspruch vieler bestehender Schulen nach Fortbildung im Wing Tsun und/oder Escrima wollen wir mit einem erweiterten Konzept begegnen. Ab 2014 gibt es zwei Möglichkeiten der Fortbildung, die sich jeweils an unterschiedliche Interessengruppen richten:

Programmatische Fort- und Ausbildung

Diese Form der Ausbildung beinhaltet den programmatisch – systematisch – traditionellen Lernaufbau und Weiterentwicklung des Einzelnen/der Gruppe. Das bedeutet, dass die Lernschritte im Detail vermittelt und durchgearbeitet werden. Diese Methode ist im eigentlich Sinne die traditionelle Lernmethode und hat bisher in der Geschichte immer die nachhaltigsten Ergebnisse erzielt.

Hierfür ist eine Mitgliedschaft in der IUEWT Voraussetzung wie auch der formelle Durchlauf durch alle Ausbildungs- und Prüfungsmethodiken. Damit verbunden ist auch die Zertifizierung und die Anerkennung der Leistung durch die IUEWT.

Für jene mit bereits vorhandenem Wissen ist diese Form nur dann sinnvoll, wenn die persönliche Zielsetzung darin besteht, sich mit der Systemlogik von Grund auf auseinanderzusetzen.

Konzeptionelle Fort- und Ausbildung

Diese Form der Ausbildung setzt auf bereits vorhandenem Wissen und soll lediglich dem Einzelnen/der Gruppe immer wieder äußeren Input für das eigene Training geben. Es werden keinerlei feste Programmatiken unterrichtet, bzw. mitgebrachte Programmatiken korrigiert – der Unterricht ist eher an das Prinzip des individuell situativen Unterrichts angelehnt, wie es Yip Man auch zu seiner Zeit umgesetzt hatte. Eine Mitgliedschaft in der IUEWT ist für diese Form nicht möglich, es gibt keine Zertifizierung als auch keine offizielle Anerkennung. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Informationsgespräch mit Dai-Sifu Olbers oder Sifu/Master Marcus Schüssler, um für sich Ihr individuelles Konzept herauszuarbeiten. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Olbers: Telefon: +49 (0)2827 – 248 27 50 Email: mitgliedsverwaltung@iuewt.com
Schüssler: Telefon: +49 700 – 98 83 52 37 Email: info@wt-velbert.de

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch