Frauen Wing Tsun



Leider ist auch WingTsun, wie fast alle Kampfkünste, noch eine Männerdomäne. Dies liegt wahrscheinlich an dem doch noch häufig bei Frauen vertretenen Vor- urteil, Frauen hätten in Kampf- kunstschulen nichts zu suchen, Kämpfen sei Männersache, unweiblich etc.. Bei diesen Denkmustern wird jedoch all zu häufig vergessen, dass gerade Frauen nun mal das „schwächere Geschlecht“ bilden und dadurch häufig den von Natur aus stärkeren Männern unterlegen sind.

Warum sollte Selbstverteidigung also reine Männersache sein? Warum aber ausgerechnet Wing Tsun? Wing Tsun ist gerade für Frauen die ideale Selbstverteidigung, da sie den Anspruch hat, dass sich jeder, unabhängig von Körperkraft und -gewicht, zur Wehr setzen kann. Der Aspekt der Kraftlosigkeit ist für Frauen beim Erlernen des Wing Tsun von großem Vorteil, da sie sich leichter von ihrer körperlichen Kraft frei machen können als Männer (Wing Tsun Kraftprinzip: „Mach dich frei von deiner eigenen Kraft!“) und sie in den meisten Fällen sehr feinfühlig und feinmotorisch sind.

Die Schwäche der Frau wird hier also in Stärke umgewandelt und schafft eine Menge ungeahntes Selbstbewusstsein und einen neuen Umgang mit dem eigenen Körper.

Das Thema der ‚Frauenselbstverteidigung‘ wird leider nur eher schüchtern von Frauen selbst angegangen, deshalb bitten wir Sie uns anzusprechen. Wir bieten in diesem Bereich auch Individual- oder Gruppenlösungen an, um den Einstieg in diese für Frauen nicht einfache Thematik zu erleichtern.




Ansprechpartner ist Tino Kiosseoglou unter:



frauenpower@wt-velbert.de

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch