Entspannt zum Wing Tsun-Escrima Ausbilder der IUEWT als Nebenberuf (auch für alle Kampfsportler geeignet, die ihren weiteren Weg neu gestalten wollen!)

Wie schon in zahlreichen Publikationen beschrieben, sieht die IUEWT die Lehrertätigkeit für Wing Tsun-Escrima als die beste Möglichkeit, das Gelernte durch die Wissensvermittlung noch besser zu verstehen und somit als entscheidenden Schritt für alle, die nach mehr Exzellenz in ihrem Entwicklungsprozess streben. Der angenehme Nebeneffekt der Re-finanzierung der eigenen Tätigkeit ist ein Zusatz, den schon etliche in die hauptberufliche Tätigkeit weiterentwickelt haben. Aber auch nur in diesen Schritten – vom Schüler zum nebenberuflichen Lehrer/Ausbilder hin zum hauptberuflichen Lehrer/Ausbilder – ist ein nachhaltiges und organisches Wachstum möglich, um so eine langfristige Perspektive umsetzen zu können.
Wir, die IUEWT (International Union For Escrima and Wing Tsun), sind langfristiger Partner und Begleiter – wenn man sich dafür entscheidet, diesen Weg gehen zu wollen. Wir beraten in allen Dingen des täglichen Unterrichts, der Werbung, Marketing, etc. – kurz: in allem, was man braucht für die erfolgreiche Umsetzung des Weges. Wir haben über 30 Jahre Erfahrung und haben in der Vergangenheit vielen diesen Weg ermöglicht.
Wir, die IUEWT (International Union For Escrima and Wing Tsun), sind langfristiger Partner und Begleiter – wenn man sich dafür entscheidet, diesen Weg gehen zu wollen. Wir beraten in allen Dingen des täglichen Unterrichts, der Werbung, Marketing, etc. – kurz: in allem, was man braucht für die erfolgreiche Umsetzung des Weges. Wir haben über 30 Jahre Erfahrung und haben in der Vergangenheit vielen diesen Weg ermöglicht.
Kurzbeschreibung: Du startest – wenn dies die regionale Nähe zulässt – in einer IUEWT-Lizenzschule vor Ort. Im weiteren Verlauf der Ausbildung nimmst Du an Ausbilderseminaren teil. Die Ausbilderlizenz erhältst Du in Verbindung des 8. Schülergrades als technische Mindestvoraussetzung mit vier absolvierten Ausbilderseminaren und einer praktischer Unterrichtsprobe auf einem der Prüfungslehrgänge der IUEWT. Die Ausbilderlehrgänge kannst Du ab dem 5.Schülergrad besuchen. Hast Du bereits 2 dieser Lehrgänge besucht, erlaubt Dir die IUEWT, das Du dich als Selbstverteidigungsinstruktor an Volkshochschulen, Fitness-Centern, etc. für eine lehrende Tätigkeit bewerben und diese ausüben kannst, um somit erste praktische Erfahrungen zu machen. Eine offizielle Schullizenz ist erst erhältlich, wenn die Ausbilderlizenz vorhanden ist.

Ist Dir die regionale Nähe nicht gegeben, so gibt es verschiedene - auf die individuelle Situation angepasste Ausbildungsmodelle. Diese sind dann eher in Blockform mit der Verpflichtung zur Nachbereitung strukturiert. Hierbei ist für Dich wesentlich, den Unterschied einer qualitativen Unterweisung im Vergleich zu einem regionalen Angebot mit hoher Trainingshäufigkeit zu sehen. Nur mit einer qualitativen Unterweisung und der entsprechenden Nacharbeit kann eine Entwicklung eingeleitet werden.
Die Blockform als Zusatz für den regulären Unterricht ist auch individuell anpassbar!
Lass Dich im IUEWT-Schulungszentrum Velbert über die Möglichkeiten beraten! Es lohnt sich!
Hier noch ein Wort an den engagierten Kampfsportler/ Kampfkünstler, der für sich selbst eine neue Herausforderung oder eine Ergänzung für seinen Verein/seine Schule sucht – scheue Dich nicht, die Methodiken oder Trainingsweisen der IUEWT einmal kennenzulernen. Wenn nicht praktisch, dann aus unseren Publikationen…www.iuewt-media.de…man kann bei uns immer etwas für sich herausholen!